Eindampfanlagen

Ein wichtiger Prozessschritt in der Gewinnung bestimmter Substanzen ist die Eindampfung, die sich oft an die Extraktion anschließt. Bei der Eindampfung wird das Produkt üblicherweise aufkonzentriert, unerwünschte organische Lösungsmittel oder Wasser werden abgedampft – ähnlich wie wenn man Saucen mit Wein aufkocht und reduziert. Je nach Art der Eindampung können Konzentrationen mit bis zu 40 Prozent Trockensubstanzanteil erreicht werden. Und je nach Größe der Anwendung kommen einstufige oder mehrstufige Anlagen zum Einsatz. Dabei werden typischerweise Durchsätze von 0,5 bis 5 Kubikmeter pro Stunde erreicht. Bislang hat die Pruess GmbH sowohl für Kunden aus der Pharma- als auch der Foodindustrie Eindampfanlagen konzipiert und gebaut. Dabei werden ihre individuellen Anforderungen mit berücksichtigt, also etwa Einflussgrößen wie Energieverfügbarkeit und -kosten, Betriebskosten und Empfindlichkeit des Produktes, 

©2018 by Engineering Blue.

Pruess steht für Anlagenbau im Bereich Food und Pharma, für Engineering und Qualifizierung

Extraktionsanlagen - Eindampfung - CIP Anlagen - Pufferansatzanlagen - Sonderanlagen