©2018 by Engineering Blue.

Pruess steht für Anlagenbau im Bereich Food und Pharma, für Engineering und Qualifizierung

Extraktionsanlagen - Eindampfung - CIP Anlagen - Pufferansatzanlagen - Sonderanlagen

 

CIP Anlagen

Der Begriff „Cleaning in Place“, abgekürzt „CIP“ kann mit „ortsgebundener Reinigung“ übersetzt werden. Im Anlagenbau ist damit die Reinigung verfahrenstechnischer Produktionsanlagen nach Beendigung einer Produktionscharge gemeint.

Die Pruess GmbH liefert auf den jeweiligen Anwendungsfall maßgeschneiderte CIP-Systeme, wobei es keinen Unterschied macht, ob es sich bei der zu reinigenden Anlage um einen Neubau oder eine Bestandsanlage handelt. Generell können CIP-Anlagen komplett in den Ablauf, bzw. die Steuerung der Produktionsanalage integriert oder aber als autarke Einheit betrieben werden.

Im ersten Schritt, der Anforderungsdefinition, beraten Sie die erfahrenen Prozessplaner der Pruess GmbH ausführlich darüber, welches der möglichen Reinigungsverfahren – Wasserreinigung Warm/Kalt, chemische oder mechanische Reinigung – sich am besten für Ihren Anwendungsfall eignet. Nach Bau und Inbetriebnahme der CIP-Anlage kann falls gewünscht vor der Übergabe an den Betreiber noch die Qualifizierung der Anlage erfolgen.